Heute ist der 24. Juli 2014

Aufrufe: 65/2746/23694 (Heute/Monat/Jahr)



Der TV-Wesermarsch Blog

In unserem Blog finden Sie aktuelle Neuigkeiten über diese Internetseite oder regionale Informationen.

«« 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 »»


13.02.2014 14:31:56, Geschrieben von: Thomas Bäker

Brake: Stätische Jugenarbeit

Am Donnerstag, 27. Februar 2014, fährt die Städtische Jugendarbeit zur „Graft Therme“ nach Delmenhorst. Teilnehmen können Jugendliche im Alter zwischen 12 und 17 Jahren.

Für die Teilnahme an diesem Ausflug entstehen pro Teilnehmer Selbstkosten in Höhe von 3,00 € (für den Eintritt in die Therme und die Zugfahrt).

Treffpunkt ist am 27. Februar 2014, 14:55 Uhr am Bahnhof. Der Zug fährt um 15:04 Uhr. Also bitte pünktlich erscheinen.

Eine Anmeldung bei der Städtischen Jugendarbeit, Schrabberdeich 1, 26919 Brake (Unterweser), Tel.: 04401 102-230 oder 102-231, E-Mail: benker @brake.de oder ziemann@brake.de ist bis zum 24. Februar 2014 unbedingt erforderlich.

Weiter lesen 298 Aufrufe 0 Kommentar(e)

23.01.2014 14:10:43, Geschrieben von: Thomas Bäker

Brake: Programm actimo Februar 2014

Anbei die Aktionen, die im Februar 2014 im mobilen Kinder- und
Jugendtreff actimo stattfinden werden.


03.02.14: Offener Treff
04.02.14: Müsliriegel selbstgemacht
05.02.14: Wer ist es?
10.02.14: CD-Hülle gestalten
11.02.14: Offener Treff
12.02.14: Ratatouille
17.02.14: Offener Treff
18.02.14: Drachen bauen
19.02.14: Offener Treff
24.02.14: Apple Crumble
25.02.14: Kerzen gießen
26.02.14: Filzen


Das actimo steht montags neben der Turnhalle Hammelwarden, dienstags auf dem
Schulhof der Grundschule Golzwarden und mittwochs neben der Schützenhalle
Boitwarden.

Weiter lesen 343 Aufrufe 0 Kommentar(e)

20.01.2014 10:32:58, Geschrieben von: Thomas Bäker

Landkreis Wesermarsch: BÜRGERBETEILIGUNG

Landkreis Wesermarsch lädt ein zur Beteiligung am Kreisentwicklungskonzept
Älter, weniger, bunter – ebenso wie die gesamte Bundesrepublik steht auch die Wesermarsch vor großen
gesellschaftlichen Veränderungen. Eine alternde Gesellschaft, sinkende Steuereinnahmen und ein
genereller Schwund an Einwohnern, stellen den Landkreis Wesermarsch vor große politische
Herausforderungen. Die Probleme sind vielschichtig und betreffen nahezu alle Teile der Bevölkerung. Sie
benötigen je nach regionalen Besonderheiten, lokal verortete und standortangepasste Lösungen.
Patentrezepte gibt es nicht. Langzeitstrategien zur Bewältigung der demografischen Herausforderungen
sind gefragt, die sich flexibel an die Bedürfnisse und Gegebenheiten der Wesermarsch anpassen lassen.
Genau diesen Weg sind die Politikerinnen und Politiker des Kreistags sowie die Verwaltungsspitze des
Landkreises gegangen, als sie im Sommer 2012 den Grundstein für die Erarbeitung eines Kreisentwicklungskonzeptes
legten. Zunächst wird dieses Konzept nur Rahmenrichtlinien mit
Orientierungscharakter für Politik und Verwaltung enthalten. Dennoch bietet es ein großes Potential für
weiterführende Projekte und Maßnahmen, um den demografischen Wandel aktiv in der Wesermarsch zu
gestalten.
Dass Innovationen und Flexibilität zur Bearbeitung dieser komplexen Fragestellungen benötigt werden,
bewies die Lenkungsgruppe aus Politik und Verwaltung schon vor Abschluss der eigentlichen Projektarbeit.
Nicht nur durch die konsequente Einbindung von lokal aktiven Experten aus der Wesermarsch, sondern
auch im generellen Aufbau des Projektes gab es Änderungen. Zu den anfänglich bestimmten vier
Arbeitsgruppen, „Arbeit und Wirtschaft“, „Bildung“, „Familienfreundliches Leben und Wohnen“ und
„Grundversorgung“ wurde die Arbeitsgruppe „Inklusion und Teilhabe“ als fünfte Projektgruppen
hinzugefügt, um auch den Bereich der sozialen Bedürfnisse der Bürgerinnen und Bürger abbilden und
aufarbeiten zu können.
Ein Projekt, dass Nachhaltig die Entwicklung der Wesermarsch verändern soll, kommt natürlich nicht ohne
die Beteiligung der Bewohnerinnen und Bewohner der Wesermarsch aus. Jedoch müssen für eine
gelingende und ergiebige Bürgerbeteiligung gewissen Rahmenbedingungen geschaffen werden.
Partizipation ohne eine konkrete Zielrichtung führt oft zu Frustration und Resignation der Beteiligten. Eine
Beteiligung mit Augenmaß und ruhiger Hand - zur rechten Zeit ist gefragt. Dieser Zeitpunkt ist nun erreicht
und die Lenkungsgruppe lässt ihren Worten Taten folgen: Alle Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen
sich an einem kreativen Austausch zur Kreisentwicklung zu beteiligen.
Anwesend sind neben der Lenkungsgruppe auch die Mitglieder der verschiedenen Projektgruppen, um in
Expertengesprächen ihre Ideen, Probleme und Ergänzungen zu den bereits definierten Zielen zu sammeln
und direkt in die weitere Arbeit des Kreisentwicklungskonzepts einfließen zu lassen. Nicht für die
Schublade sondern für den Arbeitstisch sind ihre Beiträge gedacht, um die innovative Arbeit des
Landkreises direkt an ihre Bedürfnisse anzupassen.
Um möglichst vielen Bürgerinnen und Bürgern eine Beteiligung zu ermöglichen findet die Veranstaltung am
frühen Abend statt, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Lenkungsgruppe sowie die Projektgruppenmitglieder
freuen sich auf gute Gespräche und Ideen aus der Bevölkerung, denn die wirkliche
Stärke der Wesermarsch, sind ihre Bewohnerinnen und Bewohner.
Die Veranstaltung findet am Montag, 3. Februar 2014, 18.30 Uhr in der Markthalle in Rodenkirchen
statt.
Landkreis Wesermarsch Referat 91 – Büro des Landrats
Referatsleitung Ines Mannagottera
Poggenburger Str. 15 ? 04401 / 927 - 326
26919 Brake ? 04401 / 927 – 438
www.landkreis-wesermarsch.de ? ines.mannagottera@lkbra.de

Weiter lesen 332 Aufrufe 0 Kommentar(e)

10.01.2014 12:10:37, Geschrieben von: Thomas Bäker

GASTFAMILIEN FÜR SÜDAFRIKANISCHE SCHÜLER GESUCHT

Der Freundeskreis Südafrika sucht für sein Austauschprogramm im Jahre 2014 Gastfamilien in Deutschland, die für vier Wochen bzw. drei Monate einen südafrikanischen Jugendlichen aufnehmen. Die Schülerinnen und Schüler der 9.-12. Klasse sind 14 bis 18 Jahre alt. Sie werden während ihres Deutschlandaufenthaltes mit ihren deutschen Gastgeschwistern am Unterricht teilnehmen, soweit der Aufenthalt nicht in die Ferien fällt.

Die Jugendlichen kommen im Jahr 2014 in drei Gruppen nach Deutschland: Ende Juni und Anfang/Mitte Dezember jeweils für vier Wochen sowie Mitte Oktober für drei Monate.

Der Freundeskreis Südafrika organisiert die Bahnfahrt zu den Gastfamilien sowie die Kranken-, Unfall- und Haftpflichtversicherung. Die Schüler bringen ihr eigenes Taschengeld mit. Die Gastfamilien bieten den Jugendlichen Unterkunft, Verpflegung und die Teilnahme am Familienalltag. 

Der Freundeskreis Südafrika ist eine unpolitische Privatinitiative, die 1996 von Lodie de Jager, einem südafrikanischen High-School-Lehrer sowie ehemaligen deutschen und südafrikanischen Gastfamilien ins Leben gerufen wurde.

Interessierte Familien können unverbindlich weitere Informationen anfordern bei:
Freundeskreis Südafrika, Petra  Jacobi, Tel. 0521.160050, petra@freundeskreis-suedafrika.de
www.freundeskreis-suedafrika.de

Weiter lesen 372 Aufrufe 0 Kommentar(e)

03.01.2014 11:07:54, Geschrieben von: Thomas Bäker

Brake: Töpferkurs

In der Zeit vom 19. Februar 2014 bis 2. April 2014 findet wieder ein Töpferkurs für Kinder ab 8 Jahren in der Töpferei der Begegnungsstätte, Schulstraße 20, statt. Da der Kurs in der Vergangenheit immer gut angenommen wurde, bieten wir zwei Kurse an:

1. Kurs jeweils Mittwoch, in der Zeit von 15:00 Uhr bis 16:30 Uhr
2. Kurs jeweils Donnerstag, in der Zeit von 15:00 Uhr bis 16:30 Uhr

Die Grundgebühr pro Kurs beträgt 10,00 €. Eine Anmeldung bei der Städtischen Jugendarbeit, Schrabberdeich 1, 26919 Brake (Unterweser), Tel.: 04401 102-230 oder 102-231, E-Mail: g.lisse@brake.de, benker@brake.de oder ziemann@brake.de, ist unbedingt erforderlich.

Weiter lesen 358 Aufrufe 0 Kommentar(e)

«« 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 »»